Die LIM Projekte - ganzheitliches Marketing

Bereits zu Beginn der 70er Jahre war die LIM ein wichtiger Partner bedeutender Unternehmen in der Bundesrepunblik Deutschland. Stöbert man in historischen Konzepten, so fällt auf, dass schon damals sehr besorgt gesprochen wurde von den immer rascheren Veränderungen, von der Halbwertzeit des Wissens oder der nicht mehr zu bewältigenden Zunahme von Informationen. Kommunikation beschränkte sich auf den Postweg und das Telefon, es gab kein FAX, E-Mail oder Internet waren noch nicht eimal als Illusion vorhanden. Verglichen mit heute war es die "gute alte Zeit".

Diese Entwicklung hat sich gnadenlos fortgesetzt. Die Herausforderungen sind gestiegen und steigen weiter. Nur wer im Marketing Mix alle Parameter gezielt und bewußt einsetzt und aufeinander abstimmt, scheint in diesem "Überlebenskampf" zu bestehen. Partnerschaften und soziale Netzwerke sind unabdingbare Voraussetzungen. Die Neuro-Psychologische Forschung bestätigt die gewaltige Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehung für privaten und unternehmerischen Erfolg.

Schon in den 70er Jahren hat die LIM, gemeinsam mit Jens Uwe Martens, dem Istitut für wissenschaftliche Lehrmethoden (IWL), die Bedeutung der Emotionen und inneren Einstellungen erkannt und in seiner "Didaktik der affektiven Lernziele" in praktischen Projekten erfolgreich umgesetzt. Bereits vor 40 Jahren gehörten die neuesten Erkenntnisse der Lern- und Gehirmforschung schon immer ebenso dazu, wie modernste Methodik mit Unterstützung Audio-Visueller-Medien, PC und Online-Technik. So entstanden im Laufe der 40jährigen Geschichte der LIM Trainingsprojekte, die teilweise in über 20 Sprachen übersetzt wurden und weltweit zum Einsatz kommen.

Obwohl extrem wichtig, ist es mit diesen sozialen Überlegungen nicht getan. Der Einfluss der von den Banken dominierten Kapitalmärkte hat die Wirtschaft fest im Griff. Diesen riskanten "Kapitalblasen" wird mit immer restriktiveren Einschränkungen zu begegnen versucht - siehe Basel III. Für kleinere und mittlere Unternehmen bedeutet dies oft das Aus - trotz guter Mitarbeiter, guter Produkte und Diestleistungen. Banken sind nicht mehr in der Lage ihre wichtige Aufgabe als Partner dieser Wirtschaftszweige zu erfüllen.

Hier setzt die Überlegung des ganzheitlichen Marketing der LIM an. Sie nutzt ihre Erfahrungen und hat intelligente Lösungen entwickelt, die neben der Prozessoptimierung auch den finanziellen Rahmen optimiert. Lösungen die nicht isoliert funktionieren, sondern gleichzeitig zum Beispiel die Kundenbeziehung erhöhen oder die Mitarbeiterbindung verbessern.


Die Beispiele (links anklicken) geben eine kleine Auswahl der vielfältigen Projekte der LIM aus der Unternehmensgeschichte und informieren über aktuelle Diensleistungen.